Manchmal muss man auch Abschied von einem geliebten Wegebegleiter nehmen.

Aber vergessen werden wir sie niemals !!


 

 

 

 Die Regenbogenbrücke

 
Es gibt eine Brücke,
die den Himmel und die Erde verbindet.
Wegen der vielen Farben nennt man sie
die Brücke des Regenbogens.
 
Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen,
Hügeln und saftigem grünen Gras.
 
Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist,
geht es zu diesem wunderschönen Ort.
Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken,
und es ist warmes schönes Frühlingswetter. 
Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
Sie spielen den ganzen Tag zusammen.
 
Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen: 
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.
 
So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
bis eines Tages plötzlich eines von ihnen
innehält und aufsieht!
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf,
und die Augen werden ganz groß!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus
und fliegt über das grüne Gras.
Die Füße tragen es schneller und schneller.
Es hat Dich gesehen...!
 
Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen,
nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn fest.
Dein Gesicht wird geküßt, wieder und wieder,
und Du schaust endlich wieder in die Augen
Deines geliebten Tieres,
das so lange aus Deinem Leben verschwunden war,
aber nie aus Deinem Herzen.
 
Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens,
und Ihr werdet nie wieder getrennt sein...
 
 

 

 

 

 


 

* Gismo *

 

 

Mein Grosser Schatz,

Du hast uns eine sehr schöne und lange Zeit begleitet. 

Nun musstest Du aber den Weg über die Regenbogenbrücke antreten.

Es ist eine grösse Lücke entstanden, die durch niemand neu besetzt werden kann, noch wird.

Wir wünschen Dir viele schöne Momente auf der anderen Seite des Regenbogens !



*Maja*

 geb. Mai 2011

verstorben am 5.09.2013

 

Vielleicht war es die Trauer um deinen Freund Hoppel, vielleicht war es auch das Schicksal was die Hirnhautentzündung ausbrechen ließ. Leider hast Du es nicht geschafft, dagegen anzukämpfen.

Machs gut, kleine Maja, vielleicht seid ihr beide nun wieder vereint im Land des Regenbogens.Wir wünschen es Euch von Herzen.

Auch Dich vermissen wir schrecklich.

 


  

 *Hoppel*

 geb.August 2011

verstorben am 17.5.2013

 Einfach so ist es geschehen, eingeschlafen ohne ein Zeichen.

Machs gut kleiner Mümmel, wir werden Dich vermissen.


* G e r r y *

von der Diamantenschlucht

 geb. 24.05.2001 verstorben am 10.06.2013

 

Du warst der Sonnenschein Deiner Familie,

Du warst der Beschützer Deiner Lebensgefährtin

Akyra *Ayka* Diamond Vom Heldenberg.

Nun bist Du, nach einem erfüllten, erlebnisreichen Leben,

über die Regenbogenbrücke gegangen. Die Krankheit hat Dir doch, leider schneller als erwartet die letzte Kraft genommen.

Du hinterlässt eine grosse, schmerzliche Lücke

in Deiner Familie wie auch bei Ayka, die durch nichts zu füllen sein wird.

Jedoch wirst Du immer im Herzen getragen,

in jedem Augenblick, bei jedem Spatziergang.

 

Unser tiefstes Mitgefühl gilt Deiner Familie, ihnen wünschen wir viel Kraft und Ablenkung durch Ayka


Lieber Gerry,

auch wir wünschen Dir,da wo Du jetzt bist, ein ebenso schönes Leben wie hier auf Erden und sind uns sicher,das Du weiterhin über Deine Familie und Ayka wachen wirst, wie zu Lebzeiten.

Du warst ein toller Samy ;o))

Machs gut !!

 


nach oben

 © Copyright auf alle Bilder und Texte

Samojeden Vom Heldenberg 2011-2019

Top

 | Markus Rieger,Telefon : 07332-309445 , E-mail : samojeden.vom.heldenberg@googlemail.com

UA-70751722-1